logo lbg grau

20220106_Demokratieworkshop_7._Klasse.jpgAm 13.12. haben wir, die Klasse 7kfs, an einem Workshop zum Thema „Demokratiebildung“ teilgenommen. Anfangs haben wir uns damit auseinandergesetzt, was unsere Wünsche wären und was wir bestimmen würden, wenn wir König*in wären. Dabei sprachen wir darüber, warum man all diese Wünsche nicht so einfach umsetzen könnte.

Anschließend hörten wir uns die wahre Geschichte von „Susi, die Enkelin von Haus Nr. 4“ an. Susi war eine Jüdin, genau wie ihre Familienmitglieder. Sie wurde in der Zeit von Nazi-Deutschland geboren und litt dementsprechend unter allen Gesetzen, die in dieser Zeit erlassen wurden, die sie als Jüdin einhalten musste, aber nicht verstand. Die Geschichte war sehr emotional.

Zum Abschluss des Workshops sollten wir aus Papier ein Haus basteln und selbst gestalten. Im Inneren des Hauses malten und schrieben wir eine kleine Geschichte zum Thema „Man kann das Gute selber machen“.

Dieser Workshop zeigte uns, dass man nicht König*in oder Präsident*in sein muss, um etwas zu bewirken und dass schon kleine Gesten, wie Dinge miteinander teilen, die Welt ein Stück besser machen.
Es hat uns sehr gefreut, dass uns durch das Projekt die Möglichkeit gegeben wurde, unsere Fragen zu diesem Thema zu stellen und uns darüber austauschen zu können.

Verfasst von Merle Hennig und Isabella Koceska